Erdungsdrahtwiderstände modell RMT RFC

VERWENDUNG

Einem Erdungswiderstand von dem Sternpunkt ermöglicht die Beschützung von Transformatoren und Generatoren gegenüber Kurzschlüssen zwischen Phasen und zwischen Phasen und Erde. Dank der Einfügung eines Widerstands zwischen dem Sternpunkt und Erde wird der Fehlerstrom bei einem bestimmten Wert begrenzt, damit die verbundene Einrichtung nicht beschädigt wird.
Ferner ermöglicht die Verwendung eines Widerstands folgendes im Vergleich zu anderen Systemen:
· Senkung auf das Minimum von Schaden wegen geerdeter einphasiger Fehler
· Vermeidung von vorläufigen Überspannungen
· Begrenzung von elektrodynamischen Anstrengungen aus externen Schaden (in dem Netz und unterhalb)
· Reduzierung von grundlosen Unterbrechungen von den Schutzeinrichtungen

BESCHREIBUNG

Die RMT-Widerstände sind Erdungswiderstände mit Materialien hergestellt, die eine ausgezeichnete Zuverlässigkeit und einen starken Aufbau sicherstellen. Der Edelstahlbau, der Thermoelektrischträger und die Keramikisolatoren ermöglichen Robustheit, hohe Isolierung und Flammwidrigkeit.
Ferner stellt die für die Wicklung verwendete Legierung FeCral eine Änderung des Widerstands sicher, wenn der Strom gleichzeitig in Betrieb bei einem fast gleichen Wert gehalten wird.
Die RMT-Wderstände sind Stammprodukte der OFEL-Fertigung und dank der im Lauf der Jahren entwickeltenErfahrung ist eine Standardgestaltung bestimmt: der Produkt ist nach oben ausgebaut, damit der Raumbedarf innerhalb elektrischen Tafeln und Zellen begrenzt wird.
Die Widerstandsbaugruppen sind mit 3 bzw. 4 Einheiten bis max. 20 Einheiten erhältlich (Max. 5 Stufen). Die Isolierung jeder Stufe ist durch Keramikträgerisolatoren sichergestellt, um die angefragte Isolierungsklasse zu gewährleisten.

ELEKTRISCHE DATEN


Widerstandwerttoleranz: ±5%
Temperaturkoeffizient bei niedrigen Ohmwerten 12 ppm
Bei hohen Ohmwerten: 70 ppm
Grenztemperaturbereich: 55+350 [°C]
Isolationsspannungnach Anfrage
Mindestohmwert1W x Elementanzahl [W]
Max. Ohmwert 27kW x Elementanzahl [W]
Schutzgrad (IEC 529) IP 00
Max. erzielte Elementtemperatur am Ende der Fehlerzeit < 450 [°K]

VERWENDETE MATERIALIEN

Keramik kordierit C511
Anorganischer Zement
Widerstandslegierung FeCrAl/NiCr/Cuni
Träger AISI 304
Isolatoren Aus Porzellan

ANWENDBARE STANDARDS


IEC 529
IEEE 32
CEI EN 60694

ERFORDERLICHE DATEN BEI EINER ANFRAGE

Die RMT (n)RFC-Widerstände sind durch unserer technischen Abteilung bemaßt, unter Beachtung von:
Max. Stromfehler Ig[A]
Max. Stromfehlerdauert[Sec]
Spannung nach ErdeE[Kv]

AUF ANFRAGE

· Sonderohmwerte auf Anfrage (soweit es mit der Ausführung vereinbar ist)
· Sondertoleranz
· Sonderausführungen mit Schützart bis IP54
· Pulververlackieren, auf Anfrage mit verschiedenen RAL-Farben

 
pdf-Datei