Zementierte und glasierte drahtwiderstände modell SFD

Die Widerstände der Baureihe SFC sind Niederleistungswiderstände: die kompakte Bauform sowie die kleinen Abmessungen ermöglichen die Verwendung dieser Produkte auch bei Platinen. Die Anschlüsse sind schweißbar und einfach verformbar.
NennwiderstandswerteReihe E 12 (10%), Reihe E 24 (5%),
DIN 41426
Prüfklasse (nach IEC 68)55/255/10
Prüfung Lötung (Lotbad 260 °C, Dauer 10s.)≤ 1% + 0,1 Ω
Prüfung Temperaturwechsel (-55°C / +200°C)≤ 2% + 0,1 Ω
Prüfung Feuchte Wärme (21 Tage 40 °C / 95% r.F.)≤ 3% + 0,1 Ω
Driftverhalten mit ∂o = 250°C1,000 h: -1.0 bis +3.0%
10,000 h : -1.5 bis +5.0%
100,000 h : -2.0 bis +8.0%
Die angegebenen Werte gelten für 99,7% aller Widerstände. Bei niederohmigen Widerständen können die angegebenen Änderungen um 0,1 Ω überschritten werden.
Zuverlässigkeit: Richtwert bei einer Umgebungstemperatur von 70°C, einer relativen Luftfeuchte von 25% und einer Oberflächentemperatur von 250°C: ≤100 x 10-9/h für Vollausfall.

 
pdf-Datei